Neues Bauprojekt in der Bahnhofstraße

Entwurf "Westlich der Bahnhofstraße II"

Bild: Stadt Stutensee

Von Martin Strohal | 25.03.2022 23:04 | Keine Kommentare

Südlich der Sozialstation in der Blankenlocher Bahnhofstraße entstanden in den vergangenen zwei Jahren acht Einfamilienhäuser. Nun soll auch die benachbarte ebenfalls direkt an der Bahnstrecke gelegene Fläche bebaut werden. Dort sollen ein zweistöckiges Gebäude mit zwanzig Wohnungen mit gefördertem Wohnraum sowie weitere acht Einfamilienhäuser entstehen.

Bei der Diskussion über den vorhabensbezogenen Bebauungsplan in der nördlichen Bahnhofstraße im Jahr 2017 waren die Zweifel im Gemeinderat groß, ob die Bauplätze direkt an der Bahnstrecke nachgefragt werden würden. Nun, einige Jahre später, zeigt sich eine so große Nachfrage, dass auch die freien Flächen im Anschluss an das alte Bahnhofsgebäude bebaut werden sollen.

Bahnhofstraße

Derzeit liegt die Fläche brach, es befinden sich Altglascontainer, ein Zugang zum Bahnsteig und Parkplätze dort. Platz für Altglascontainer und Gleiszugang werden erhalten bleiben. Öffentliche Stellplätze sind jedoch nicht vorgesehen.

In dem größeren Gebäude, das an den Bahnhof anschließen wird, sind zwanzig barrierefreie 2,5- bis 3,5-Zimmer-Wohnungen zwischen 56 und 89 Quadratmetern geplant. Die Wohnungen sollen nach Landeswohnraumförderungsgesetz gefördert werden. Für den sozialen Wohnungsbau fordert der Gemeinderat eine Bindungsdauer von 30 Jahren.

Im nördlichen Bereich sollen acht Einfamilienhäuser mit je etwa 170 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Die
Grundstücksgröße beläuft sich auf je etwa 280 Quadratmeter.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Einleitung des Verfahrens für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X