Ukraine-Flüchtlinge in Spöck angekommen

Feldbetten in der Spechaahalle

Beitragsbild: Thomas Riedel

Von Martin Strohal | 07.03.2022 8:31 | Keine Kommentare

Gegen 3 Uhr am Montagmorgen ist der Reisebus mit 40 Flüchtlingen aus der Ukraine an der Spöcker Spechaahalle angekommen. Der Verein Schaukelpferd e.V., der diese Aktion durchgeführt hat, übergab die 17 Erwachsenen und 23 Kinder in die Obhut der Stadtverwaltung.

Mitarbeitende der Stadtverwaltung hatten in der Spechaahalle bereits ein Feldbettenlager aufgebaut und für eine freundliche Atmosphäre, auch mit Spielsachen und Süßigkeiten, gesorgt. Für das Frühstück am Morgen wird der Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes sorgen. Im Anschluss werden die Flüchtlinge an ihre Gastfamilien übergeben.

Am Samstag früh waren drei Mitglieder des Schaukelpferd e.V. in eigener Initiative an die polnisch-ukrainische Grenze aufgebrochen, um dort in Stutensee gesammelte Hilfsgüter abzugeben. Auf dem Rückweg wurden die 40 Flüchtlinge im Bus mitgenommen. Bei den Erwachsenen handelt es sich fast ausschließlich um Frauen, da Männer die Ukraine nicht verlassen dürfen.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X