StageArt mit neuem Theaterstück zurück

Beitragsbild: StageArt e.V.

Pressemitteilung von StageArt e.V. | 15.08.2022 15:33 | Keine Kommentare

Die Corona-Einschränkungen haben deutliche Auswirkungen auf den Kulturbetrieb gehabt. So war es auch dem Stutenseer Theaterverein StageArt längere Zeit nicht möglich gewesen, ein neues Theaterstück auf die Bühne zu bringen. 2019 hatte die letzte Aufführung “Die Schöne und die Bestie” auf Schloss Stutensee stattfinden können.

Nun ist die Flick-Flack-Theatergruppe von StageArt zurück. “Der Mann, der Sherlock Holmes war”, lautet der Titel des neuen Stücks. Wie üblich wurde das Buch von dem Duo Ulrike Partik-Raupp und Marcel Horvatitsch verfasst. Die Proben haben bereits Ende April begonnen. Bei dem Stück handelt es sich um die Adaption eines Filmes aus den späten Dreißigerjahren mit Hans Albers und Heinz Rühmann, eine Verwechslungs-Krimikomödie. Die beiden finanziell klammen Detektive Flynn (gespielt von Marcel Horvatitsch) und McPherson (David Beimel) verkleiden sich als Sherlock Holmes und Doktor Watson, um an neue Aufträge zu kommen. Allerdings haben die beiden nicht damit gerechnet, was das Ganze für Wellen schlägt.

Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Die Tickets werden in den Bürgerbüros in Staffort und Blankenloch verkauft oder können per E-Mail unter tickets-stageart@web.de reserviert werden. Der Eintritt kostet 15 Euro pro Person (ermäßigt 10 Euro). Aufführungen finden am 10., 11., 16., 17., 18., 23. und 24. September um jeweils 20 Uhr statt.

Quelle: StageArt e.V.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X