meinstutensee.de


Auswertung der Umfrage 2014

Bild: pankajstock123 - Fotolia.com

Von Martin Strohal | 17.01.2015 14:40 | Keine Kommentare

Ende letzten Jahres fand eine Umfrage unter den Nutzern von meinstutensee.de statt, um mir als Betreiber einen Einblick zu geben, wer Sie sind und warum und wie oft sie wiederkommen. 30 Besucherinnen und Besucher haben sich erfreulicherweise die Zeit genommen, die Fragen zu beantworten. Vielen Dank dafür! Die Ergebnisse werden in diesem Artikel zusammengefasst. Sie sind nicht repräsentativ, aber doch ein interessanter Einblick.

Los ging es mit der Frage, wie Sie auf meinstutensee.de aufmerksam geworden sind. Vor etwa zwei Jahren habe ich Plakate ausgehängt und Flyer verteilt. Keinen der Umfrageteilnehmer hat das auf die Website geführt. Vielmehr lag Facebook auf Platz 1, dicht gefolgt von Mund-zu-Mund-Propaganda. Mir zeigt das, das die Integration von Facebook auf jeden Fall lohnenswert ist und viele Besucher anzieht. Für das Weitersagen im Bekanntenkreis bedanke ich mich und hoffe, das sich das fortsetzt.

Umfrageauswertung 1

Weiter ging es mit der Frage, wie oft Sie meinstutensee.de besuchen. Zumindest unter den Umfrageteilnehmern ruft die große Mehrheit mehrmals wöchentlich die Seite auf. Es handelt sich also um treue Stammleser. Kein einziger hat “seltener als monatlich” ausgewählt.

Umfrageauswertung 2

Bei der dritten Frage ging es darum, auf welchem Weg sie meinstutensee.de aufrufen. Ein Drittel kommt über Facebook-Postings (auch das zeigt wieder die Bedeutung der Facebook-Integration), nur knapp weniger kommen über Links im E-Mail-Newsletter. Auch das ist erfreulich, dass der Newsletter so gut angenommen wird und damit auch Interessierte ohne Facebook-Account regelmäßig auf dem Laufenden bleiben können. Einige Teilnehmer haben meinstutensee.de in ihre Browser-Lesezeichen aufgenommen, genauso viele tippen die Adresse direkt in die Adresszeile ein.

Bei der Frage, was Ihnen besonders an dieser Website gefällt, gab es keine vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Trotzdem wurden einige Dinge vielfach genannt. Zusammenfassen lassen sich die Antworten auf folgende Adjektive: aktuell, informativ, vielseitig, übersichtlich.

Auch bei der Frage nach Verbesserungsmöglichkeiten und Kritik gab es keine Vorgaben. Hier gab es deutlich weniger Rückmeldungen. Um direkt darauf zu eingehen zu können, hier die wesentlichen Punkte:

  • “Kleinanzeigenrubrik müsste noch belebter sein” – In der Tat, das läuft momentan nicht sehr prominent. Evtl. könnte man eine zufällige Anzeige auf der Startseite veröffentlichen. Oder den Link auf den Marktplatz auffälliger platzieren. Wer Ideen dazu hat, darf sich gerne melden!
  • “Gut wäre, wenn über MeinStutensee Diskussionen in Gang kämen. Es gibt zwar die Möglichkeit, Kommentare zu schreiben; ich habe aber das Gefühl, die gehen irgendwie unter” – Auf der Startseite werden immerhin die letzten Kommentare angezeigt. Insbesondere bei den Interviews der OB-Kandidaten haben sich inzwischen längere Diskussionen entwickelt. Aber ich überlege eine zentralere Stelle zur Diskussion, auch unabhängig von Artikeln, zu schaffen.
  • “Für alle Altersklassen an Internetnutzern, könnte eine Rubrik mit Veröffentlichungen von Sterbefällen in Stutensee und seinen Ortsteilen interessant sein. (so wie ka-news es macht)” – Das ließe sich nur machen, wenn sich jemand findet, der die Betreuung dieser Rubrik übernimmt. Bitte bei mir melden!
  • “Vielleicht eine interaktive Karte in denen das Gewerbe in Stutensee hinzugefügt werden kann. Vielleicht sogar nach Gruppen farblich getrennt?” – Demnächst wird es ein Öffnungszeitenverzeichnis mit Geschäften, Ärzten usw. geben. Ggf. ließe sich in dem Umfeld auch eine zentrale Karte entwickeln. Das würde ich aber erst in Angriff nehmen, wenn genügend Daten zusammen gekommen sind.
  • “Polizeiberichte (z.B. wurde in der Vergangenheit wenig über die gehäuften Einbrüche berichtet; es könnte Straftaten vorbeugen, wenn das Bewußtsein der Bevölkerung geschärft würde)” – Ich veröffentliche alle Pressemitteilungen in Bezug auf Stutensee, die das Polizeipräsidium herausgibt. Berichte über andere Vorfälle berichtet das Polizeirevier Waldstadt nicht schriftlich, sondern nur mündlich an Vertreter der BNN. Selbst wenn Sie mir auch antworten würden, hätte ich nicht die Zeit für tägliche Anfragen und Formulierung entsprechender Artikel. Herr Schöfer vom Polizeiposten Stutensee schickt mir ab und zu Texte, die auch in die Stutensee-Woche kommen. Weitere Möglichkeiten habe ich leider nicht.
  • “das “Rezept der Woche” :)” – Da fehlt mir leider der Bezug zu Stutensee.

Weiter ging die Umfrage mit der Frage der Relevanz der Website. Wie würde eine Einstellung der Website aufgenommen werden? Über 60% der Teilnehmer wüssten nicht, woher sie dann all die Informationen bekommen würden. Gefolgt von 20%, für die eine Einstellung sogar eine Katastrophe wäre. Das zeigt, dass meinstutensee.de zwischen BNN, Stutensee-Woche und diversen Webseiten von Stadt, Vereinen und Organisationen durchaus eine Daseinsberechtigung hat.

Umfrageauswertung 3

Nun ging es um das Interesse an den einzelnen Kategorien. Welche Inhalte sind gefragt, welche weniger? Ausnahmslos alle Teilnehmer haben auf meinstutensee.de Nachrichten gelesen. Diese sind auch das zentrale Element der Website, gefolgt von Veranstaltungsterminen. 67% interessieren sich für die Fotogalerien, 53% für die Seiten über die Zusammensetzung der politischen Gremien. Interessant ist, dass der Marktplatz noch bei 37% liegt, während die Linksammlung abgeschlagen bei 7% liegt – gleichauf mit der Wetter-Historie.

Umfrageauswertung 4

Zuletzt ging es noch um demografische Daten. Etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer war männlich, etwas weniger weiblich. (Wobei die Frauen schneller waren, die ersten Teilnehmer waren weiblich. Die Männer haben im zeitlichen Verlauf erst nach ein paar Tagen aufgeholt.)

Von den Altersgruppen interessieren sich anscheinend die Menschen dafür, was in ihrem Wohnumfeld passiert, die “mitten im Leben stehen”, also die Altersgruppen 30-49 Jahre (50%) und 50-69 Jahre (34%). Bei den 18- bis 29-Jährigen haben sich nur vier Teilnehmer gefunden, darunter überhaupt keiner. Vielleicht hat ja jemand Ideen, welche Inhalte auch für Jüngere interessant wären?

Umfrageauswertung 5

Zum Abschluss der Umfrage gab es noch ein Freitextfeld für beliebige Kommentare. Vielen Dank für die freundlichen Worte, die darin vielfach zu finden waren!

Zum Abschluss noch einmal der Hinweis auf den Artikel “Hinter den Kulissen” – und wer noch an der Umfrage teilnehmen möchte, der kann gerne noch daran teilnehmen. Die Antworten werden nach wie vor zur Kenntnis genommen, fließen aber natürlich nicht mehr in obige Auswertung ein.

Bildquellen

  • Umfrageauswertung 1: Martin Strohal
  • Umfrageauswertung 2: Martin Strohal
  • Umfrageauswertung 3: Martin Strohal
  • Umfrageauswertung 4: Martin Strohal
  • Umfrageauswertung 5: Martin Strohal
  • Gehirnaktivität: pankajstock123 - Fotolia.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X