Pressemitteilung von Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Das Wetter gilt gemeinhin als beliebtes und unverfängliches Gesprächsthema, und das wird es wohl auch bleiben. Künftig jedoch kann beim „Wetter-Smalltalk“ nur bestehen, wer sich detailliert vorbereitet und technische Unterstützung zur Hand hat.

Erfassung früher und heute

Erfassung früher und heute

Und vorbereitet ist Ulrike Bratzel immer gewesen. Die passionierte Erdkundelehrerin des Thomas Mann Gymnasiums hat sich mit Leib und Seele dem Wetter und seinen Kapriolen verschrieben und in den letzten 27 Jahren mit viel persönlichem Einsatz die TMG-Wetter-AG geleitet. Dabei hatte sie dies ursprünglich gar nicht vor, sondern wurde hierzu in gewissem Maße „zwangsbeglückt“ – wie Silvia Anzt am Montag scherzhaft bemerkte. Ihr Vorgänger Felix Palm nämlich hatte ihr an einem heißen Sommertag Ende Juli 1989 diese Aufgabe mit einem kurzen „So, Frau Bratzel, Sie übernehmen das ja jetzt!“ angetragen und ihr seine bis dato notierten Daten vertrauensvoll übergeben.

Genau das machte sie dann auch: Tag für Tag, selbst am Wochenende, führten sie und die Teilnehmer ihrer AG Buch über das Wetter rund um Stutensee. „Eine beachtliche Leistung über 30 Jahre hinweg ein lückenloses Klimadiagramm geschaffen zu haben!“, würdigte auch Oberbürgermeister Klaus Demal das außergewöhnliche Engagement von Ulrike Bratzel (wir berichteten).

Nachdem sie vergangenen Juli entschieden hatte, in den Ruhestand zu gehen, ging mit ihr auch die Ära der Wettererfassung „von Hand“ zu Ende. Schließlich bieten sich heutzutage andere Möglichkeiten der Datenerfassung und Nachwuchsmeteorologen sind auch im TMG-Kollegium nicht mehr so leicht zu finden. Jedoch war nicht nur der Erdkunde-Fachschaft klar, dass man solch eine Vorleistung nicht einfach verschwinden lassen konnte. Dieser Meinung war auch Matthias Wagner, der sich „dieser Sache“ annahm und die Wetter-AG sukzessive in das Profilfach NwT „überführte“ und somit die Kontinuität des Projektes „Klima am TMG, Klima in Stutensee“ sicherstellte.
Dieses Vorhaben gefiel auch der Stadt Stutensee so sehr, dass sie der Anschaffung eines Messwerterfassungssystems zustimmte und dessen bauliche Verankerung und die datentechnische Einbindung durch ihre Mitarbeiter sicher stellte. Doch damit nicht genug. Schließlich mussten manuelle und technische Erfassung aufeinander abgestimmt werden. Um jedoch in dieser Übergangsphase keine Messwertungenauigkeiten zu haben und durch passende Vergleichsdaten das System kalibrieren zu können, war noch bis Ende Januar eine kontinuierliche händische Erfassung vonnöten. Diese wurden auch weiterhin von Frau Bratzel und ihren Wetter-AG-Schülerinnen übernommen.

Feierlich umrahmt wurde die Übergabe der Wetterstation von den Klängen der TMG-Bigband unter der Leitung von Ben Kuger sowie den Gesangsvorträgen Ain’t no sunshine since she’s gone (Ingo Heide) und Skyfall (Mona Barthlott).

Quelle: Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Bildquellen

  • Wetterdaten: TMG
  • Übergabe Wetterstation: TMG
Werbung