Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Im Jahr 2015 waren die Sanierungsarbeiten an der Sporthalle Spöck begonnen worden (wir berichteten). Bei den Dusch- und Sanitäranlagen sowie den Umkleidekabinen sind diese Arbeiten bereits durchgeführt worden. Als nächstes soll der Deckenbereich der Halle überarbeitet werden. Dabei gehe es um Beleuchtung, Lüftung und Heizung. Derzeit sei keine ausreichende Raumluftqualität in der Halle mehr gegeben, so die Stadtverwaltung.

Für die anstehenden Arbeiten, die 2019 durchgeführt werden sollen, sind 630.000 Euro eingeplant. Ein beantragter Zuschuss des Landes Baden-Württemberg von 234.000 Euro ist bewilligt worden (wir berichteten), was den städtischen Haushalt etwas entlastet.

“Spöck freut sich”, erklärte Ortsvorsteher Manfred Beimel in der September-Sitzung des Gemeinderats, auch wenn die Halle für die Sanierungsarbeiten von Pfingsten bis zum Ende der Sommerferien geschlossen bleiben müsse (geplant: 11. Juni bis 06. September 2019). “Dann fehlt uns nur noch ein neuer Hallenboden.”

Der Gemeinderat stimmte Sanierung einstimmig zu.

Bildquellen

  • Sporthalle Spöck: Steven Kindel
Werbung