Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Ende 2013 hatte der Stutenseer Gemeinderat beschlossen, das in die Jahre gekommene Hallenbad durch einen Neubau zu ersetzen (wir berichteten). Der Standort des neuen Bades soll der Festplatz direkt bei den Sporthallen sein.

Baufeldfreimachung und Festplatz-Erweiterung

Nun wird es langsam ernst. Auf die Ausschreibung zur Baufeldfreimachung und zur Erweiterung des Festplatzes in Richtung Norden gab es mehrere Angebote von Baufirmen. Der günstigste Bieter war in beiden Fällen die Firma Harsch aus Bretten. Da man mit ihr bereits gute Erfahrungen gemacht hatte und sie großes Interesse an dem Auftrag zeigte, beschloss der Gemeinderat die Vergabe der Aufträge an sie. Die Brutto-Kosten von ca. 400.000 EUR für die Vorbereitungen des Hallenbad-Neubaus und ca. 320.000 EUR für die Neugestaltung des nördlichen Festplatzes werden von der Stadtverwaltung als sehr wirtschaftlich eingeschätzt, etwa 20 % günstiger als von Fachleuten geschätzt.

Boule-Vereinsheim Wilde 13

Boule-Vereinsheim Wilde 13

Der Festplatz kann in Richtung Norden erst erweitert werden, wenn der aktuell dort angesiedelte Boule-Verein „Wilde 13“ umgezogen ist. Er bekommt ein neues Vereinsheim nahe dem Obst- und Gartenbau-Verein (wir berichteten).

Die Stadtverwaltung schlug dem Gemeinderat vor, im Zuge dieser Maßnahmen das Dach- und Oberflächenwasser des neuen Hallenbades über die „Alte Bach“ vorzunehmen, um die Unterhaltungskosten dauerhaft zu entlasten. Dafür müsse aber eine Pufferung über einen Stauraumkanal erfolgen. Die Kosten hierfür betragen ca. 20.500 EUR. Zudem soll die „Alte Bach“ mit Strom- und Leerrohren unterquert werden (ca. 9.000 EUR). Leerrohre sollen auch im Bereich des Festplatzes bei der Gelegenheit im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau verlegt werden, um Schule und künftiges Baugebiet an schnelles Internet anbinden zu können (ca. 36.200 EUR). Der Gemeinderat segnete alle Vorschläge einstimmig ab.

Bauablauf: Start im April

Die Baufeldfreimachung und die Arbeiten zur Verlegung des Festplatzes werden wie geplant Anfang April beginnen. Zur Verkehrsführung während der Bauphase gibt es folgende Lösung: Der westliche Gehweg der Erich-Kästner-Straße (siehe Karte unten) wird auf ca. 3 Meter verbreitert, so dass er als Fuß- und Radweg genutzt werden kann (ca. 18.000 EUR Mehrkosten). Zudem muss der Sammelplatz der Schule, der z.B. für Amok-Evakuierung benötigt wird, vom Festplatz auf den Parkplatz der Festhalle verlegt werden. Dazu ist es erforderlich, den Weg von der Schule dorthin auszubauen in einfacherer, geschotterter Ausführung.

Die Ausschreibung für den Rohbau des neuen Stutenseebads ist bereits veröffentlicht. Diese Bauphase wird voraussichtlich im August beginnen. Mit der Fertigstellung des Bades wird im Frühsommer 2018 gerechnet (siehe Planungen).

meinstutensee.de wird den Bauverlauf fotografisch dokumentieren (siehe Fotogalerie).

Bildquellen

  • Boule-Vereinsheim Wilde 13: Myriam Laubach
  • Festplatz/Bouleplatz: Myriam Laubach
Werbung