meinstutensee.de


Straßensanierung zwischen Spöck und Neuthard

Bild: Steven Kindel

Pressemitteilung von Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck) | 21.11.2017 10:09 | 1 Kommentar

Der nächste Abschnitt der Sanierung der Kreisstraße 3528 wird bis voraussichtlich 29.11.2017 in Höhe des Edekamarktes bis zur Einmündung in die Spechaastraße gesperrt. Die Zu- und Abfahrt zum Gewerbegebiet muss über die Speyerer Straße erfolgen. Die Erreichbarkeit zum Edeka erfolgt als Einbahnstraßenregelung über den Auäckerweg bzw. über den nördlichen Wirtschaftsweg beim Edeka. Während dieser Zeit können auch die Bushaltestellen in der Siedlungsstraße, Albert-Schweitzer-Straße und der Adlerstraße nicht angefahren werden. Der Bus fährt direkt von der Haltestelle Richard-Hecht-Schule über die Spechaa Straße, dort ist im Bereich des Denkmals beidseitig eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die dortigen Abfahrtszeiten sind identisch mit den Zeiten an der ursprünglichen Haltestelle an der Siedlungsstraße. Die Umleitung von und in Richtung Karlsdorf-Neuthard erfolgt über die Kirchstraße, L 558 und der K 3529 ist entsprechend ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die verkehrlichen Beeinträchtigungen gebeten.

Quelle: Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck)

Bildquellen

  • Straßensanierung Spöck-Neuthard: Steven Kindel
  • Straßensanierung Spöck-Neuthard: Steven Kindel

Kommentare

Wie kommen die LKW zum Edeka Markt, um diesen zu beliefern? S. Situation heute früh um 7.30 Uhr.


X