Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Wie bereits berichtet, plant die Stadtverwaltung, das von der Schließung bedrohte Hallenbad in Spöck um ein weiteres Jahr weiter zu betreiben.

„Dabei gelten die früheren Entscheidungen, wonach größere Reparaturentscheidungen den Gremien vorbehalten sind“, erklärte Bürgermeister Edgar Geißler gegenüber meinstutensee.de. Für ein Jahr weiteren Betrieb rechnet die Stadtverwaltung laut Geißler mit einem Defizit von 160.000 bis 180.000 Euro. Das sei der bisherige Ansatz für ein Jahr Betrieb des Hallenbads.

Das neue Hallenbad in Blankenloch, das sich derzeit im Bau befindet, soll planmäßig im Sommer diesen Jahres eröffnen. Ursprünglich hatte die Stadt vorgesehen gehabt, das Spöcker Hallenbad zu diesem Zeitpunkt zu schließen. Das hatte Proteste in der Spöcker Bevölkerung ausgelöst (wir berichteten).

Bildquellen

  • Hallenbad Spöck: Marius Biebsch
Werbung