Spatenstich für neues Seniorenheim in Blankenloch

Spatenstich Pflegeheim Eggensteiner Straße: Bülent Acar (Baufirma Vollmer), OB Petra Becker, Diakonieleiterin Gudrun Mund, Investor Markus Wirth und Architektin Ingeborg Scheyer

Bild: Werner Schmidhuber

Von Martin Strohal | 14.10.2021 21:03 | Keine Kommentare

Am vergangenen Dienstag fand in Blankenloch der symbolische Spatenstich zum Bau der neuen Senioreneinrichtung statt. Fertigstellung ist bis Ende nächsten Jahres vorgesehen.

Auf dem 34 Ar großen Grundstück an der Eggensteiner Straße, direkt an der Bahnstrecke gelegen, soll ein dreigeschossiges Pflegeheim entstehen. Das Gebäude bietet Platz für 75 Pflegeplätze. Im Frühjahr hatte die Freimachung des Baufeldes begonnen. Das Nutzungskonzept hatte der Gemeinderat jedoch schon im September 2018 beschlossen. Zu planerischen und coronabedingten Verzögerungen kamen die Umsiedlung von Eidechsen und der Standortwechsel eines Mobilfunkmasts hinzu.

Grundriss Seniorenwohnheim Eggensteiner Straße

Die neue Einrichtung bekommt eine eigene Demenzstation, einen Schwerstpflegebereich und einen geschützten Garten. Ergänzt wird das Ganze durch eine Parkanlage, eine Dachterrasse und eine Cafeteria. In der Tiefgarage sind zwanzig Stellplätze vorgesehen.

Investoren sind die Brüder Markus und Andreas Wirth von „W5 Immobilien“ aus Waghäusel. Für die Bauleitung zeichnet Wolfgang Blum verantwortlich, nach der Inbetriebnahme verantwortet verwaltungstechnisch die Diakonie-Geschäftsführerin Gudrun Mund die Blankenlocher Seniorenwohnanlage.

Wenn es zu keinen Verzögerungen kommt, soll das Projekt bis Ende 2022 fertig gestellt werden.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X